Sie können aus Ihrem Land keine Bestellung aufgeben. United States

Angesehene Artikel

Olimp - Endurance Linie - Alkagen (120 Stck) Vergrößern

Olimp - Endurance Linie - Alkagen (120 Stck)

Neuer Artikel

Bestimmung: Das Präparat ist vorgesehen für alle körperlich aktiven Personen, die die Regenerierungsphase des Post-Workouts maximal verkürzen und die Versauerung des Organismus durch intensive körperliche Beanspruchung sowohl während des Trainings als auch im Laufe des restlichen Tages verringern wollen. Das Produkt wird auch Personen empfohlen, die im Übermaß säurebildende Nahrungsmittel wie Kaffee, schwarzen Tee, Fleisch, Aufschnitt, Süßigkeiten oder Alkohol verzehren.

Mehr Infos

Lieferzeit: 1-2 Werktage

Mehr Infos

ALKAGEN™ - DEN WETTKAMPF MIT „FERMENTEN” GEWINNEN!

Unter Bedingungen intensiver körperlicher Belastung ist die Produktion von Milchsäure und anderen Metaboliten, die die Leistungskapazität des Sportlers absenken, besonders hoch. 
Daher sollte eine gut zusammengestellte Supplementierung qualitativ hochwertige Präparate umfassen, die eine hohe Effektivität der aeroben und anaeroben Energiegewinnung und demzufolge der Entwicklung eines gut funktionierenden Mechanismus zur Stabilisierung eines ausgeglichenen Säure-Basen-Haushaltes des Organismus aufrechterhalten. So sind ein effektiveres Training und eine schnellere Regeneration möglich.

DER AUSGEGLICHENE SÄURE-BASEN-HAUSHALT DES SPORTLERS.

Es gibt einen physisch-chemischen Zustand des Organismus, in dem das Verhältnis von positiv geladenen Ionen (Protonen H+) zu den negativ geladenen Ionen (Hydroxid-Ionen OH-) in den Körperflüssigkeiten und Zellen mehr oder weniger stabil ist und der physiologische pH-Werte im Zellinneren von 7,35-7,45 aufweist, der einen ungestörten Ablauf aller metabolischen Prozesse garantiert. Der Zustand dieses Gleichgewichts lässt sich vor allem bei intensiver körperlicher Belastung schwer aufrechterhalten. Die von den Muskelzellen produzierte Milchsäure nämlich sorgt für eine große Menge an Protonen H+. Unter diesen Bedingungen sinkt das Potential einer Muskelzelle im Bereich der Synthese des grundlegenden Energieträgers ATP, unabhängig von dem in der Kontraktion geforderten Muskel (1).

Der wesentliche Mechanismus zur Aufrechterhaltung der pH-Werte im Zellinneren ist die Wirkungsweise der Puffer des Blutes und des Gewebes. 
Die Aufgabe dieser Systeme ist es, den Überschuss an Ionen (auch der basischen) von dem Ort ihrer Entstehung (der Zelle) zum Organ, das für ihre Ausscheidung verantwortlich ist, also zur Niere oder Lunge, zu transportieren, ohne eine Veränderung des pH-Wertes der Flüssigkeiten im Zellinneren oder außerhalb der Zellen zu verursachen. (1) Der wichtigste Puffer zur Stabilisierung des Säure-Basen-Gleichgewichts ist das Kohlensäure-Bicarbonat-System (HCO3-/H2CO3), das 70% der Pufferaktivität des Blutes ausmacht. Es wird unterstützt durch Zitrate, die die Menge der Kohlensäure-Bicarbonate im Blut und damit den pH-Wert des Letzteren steigern. Sie verbessern so die Verteilung der Ladungen in den Extra- und Intrazellulärräumen. (2) Eine wichtige Rolle zur Aufrechterhaltung eines stabilen pH-Systems spielt auch das Puffersystem Phosphat. Die in einer Zelle entstehenden Protonen H+ werden in erster Linie durch Anionen des Phosphatpuffers und Proteinpuffers, danach hauptsächlich durch HCO3- und Hämoglobin absorbiert.

Weitere Studien (3) zeigen, dass eine Supplementierung mit basischen Ionen, unter anderem mit Mg2+, Ca2+, K+, Na+ oder Zn2+, Cu2+, eine durch falsche Ernährung induzierte metabolische Azidose neutralisieren und zu einer Vermehrung der Knochenmasse beitragen kann. 

EFFEKTIVES TRAINING UND SCHNELLE REGENERATION!

SPÜRE DEN UNTERSCHIED, VERTRAUE DER HÖCHSTEN QUALITÄT!

Die Inhaltsstoffe von Alkagen™ wurden zu einer synergetisch wirkenden Gesamtheit zusammengeführt, die folgende Effekte erzielen soll:

  • Sicherstellung stabiler Bedingungen der extrazellulären Umwelt und Unterstützung der Mechanismen, die einer Absenkung des pH-Wertes im System vorbeugen, insbesondere während und nach eines intensiven Workouts, außerdem nach dem vermehrten Verzehr säurebildender Nahrungsmittel.
  • Versorgung mit den effektivsten Puffersubstanzen mit Wirkungsweise auf der Ebene der Zelle, des Gewebes und des Blutkreislaufs, die einander in der Bindung und beim Transport zu Organen ergänzen, die acidogene Produkte der Energieumwandlung ausscheiden. Die Wirkung der entsprechenden Relationen von Hydrogenkarbonaten, Zitraten und Phosphaten wird zusätzlich durch alkalische Elemente unterstützt.


 

Diagramm 1. pH-Werte des Urins in einem Zeitraum von 1-7 Tagen (ohne Verwendung eines Multimineralsupplements) und in einem Zeitraum von 8-10 Tagen (angeschlossene Supplementierung mit Multimineralsupplement)

Quelle des Datenmaterials: König D., et.al. Effect of a supplement rich in alkaline minerals on acid-base balance in humans. Nutrition Journal 2009, 8:23




Diagramm 2. Veränderungen des pH-Wertes des Blutes in den frühen Morgenstunden ohne Einnahme eines Multimineralsupplements (A – Farbe blau) und nach seiner täglichen Einnahme in normaler Dosierung (B-) – schwarze Säulen und in erhöhter Dosierung (C) (quadratischer Hintergrund).
Quelle des Datenmaterials: König D., et. al. Effect of a supplement rich in alkaline minerals on acid-base balance in humans. Nutrition Journal 2009, 8:23



 

 Diagramm 3. Einfluss basischer Ionen und Pufferverbindungen des Organismus auf das Säure-Basen-Gleichgewicht




Bibliografie: 
1. Kaczka P. Kwasica metaboliczna. Perfect Body nr 18, listopad/ grudzień 2012, p.61-65.
2. Robergs RA. Blood acid-base buffering: explanation of the effectiveness of bicarbonate and citrate ingestion. Journal of Exercise Physiologyonline.Vol 5 No. 3, August 2002
3.König D, Muser K, Dickhuth HH, Berg A and Deibert P. Effect of a supplement rich in alkaline minerals on acid-base balance in humans.Nutrition Journal 2009, 8:23
4.Mardon J, Habauzit V, Trzeciakiewicz A, Davicco MJ, Lebecque P, Mercier S, Tressol JC, Horcajada MN, Demigné C, Coxam V:  longterm,  intake of a high-protein diet with or without potassium citrate modulates acid-base metabolism, but not bone status, in male rats. J Nutr 2008, 138:71824

Zutaten: Natriumcarbonat, Kaliumcarbonat, Calciumsalz der Orthophosphorsäure, Kaliumcitrat, Magnesiumsalz der Zitronensäure, Calciumsalz der Zitronensäure, Magnesiumoxid, Füllstoff (Mikrokristalline Cellulose), Trennmittel (Magnesiumstearat), Zinkbisglycinat, Kapsel (Gelatine, Farbstoff: E 171). 

Lagerung:  Dicht verschlossen an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahren.

Nährwertangaben4 Kapseln
Natriumcarbonat1500 mg
Kaliumcarbonat
1500 mg
Calciumsalz der Orthophosphorsäure600 mg
Kaliumcitrat
500 mg
Magnesiumsalz der Zitronensäure
500 mg
Calciumsalz der Zitronensäure
360 mg
Magnesiumoxid
120 mg
    davon:
 
         Kalium775 mg (38,8%*)
         Magnesium
145 mg (38,7%*)
         Calcium
260 mg (32,5%*)
         Zinc
         aus Aminosäure-Chelat Albion®
1,5 mg (15%*)
         Natrium
405 mg

*%RDA - prozentualer Anteil an der empfohlenen Tagesverzehrmenge

Einnahmeempfehlung: Zweimal täglich zwischen den Mahlzeiten 2 Kapseln einnehmen. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Die empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung verwendet werden. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise werden empfohlen.

Hinweis: Das Produkt sollte nicht eingenommen werden während der Schwangerschaft und Stillzeit. Nicht einnehmen bei Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile des Präparates.

Das Produkt steht auf der Kölner Liste